Zertifikatsstudium

Interkulturelle*r Trainer*in

Fundierte Ausbildung mit Certificate of Advanced Studies (CAS)

Das Zertifikatsstudium qualifiziert Sie auf Hochschulniveau zum/zur "Interkulturellen Trainer*in". In zwei Modulen erwerben Sie ein umfassendes Verständnis von interkultureller Kommunikation und Kompetenzbildung und erwerben das nötige Rüstzeug, um selbst erfolgreich interkulturelle Trainings durchführen zu können. Die Ausbildung schließt mit dem Hochschulzertifikat "Certificate of Advanced Studies" (CAS) ab.

Ihr Nutzen

Nach dem Zertifikatsstudium sind Sie in der Lage,

  • bei sich selbst und anderen die verschiedenen Stadien interkultureller Kompetenz zu erkennen und die vorhandene Situation angemessen zu deuten
  • in interkulturellen Konflikten zu vermitteln und die Konfliktbewältigung aktiv zu steuern
  • Konzepte zu entwickeln, um das gegenseitige Verständnis und Vertrauen in multikulturellen Teams und in der internationalen Zusammenarbeit zu verbessern
  • anderen Personen als Trainer*in interkulturelle Kompetenz zu vermitteln.

Enthaltene Veranstaltungen

Seminar

Zusammenarbeit im multikulturellen Umfeld

Zusammenarbeit im multikulturellen Umfeld

Modulstudium

Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz

Modulstudium

Didaktik, Konzeption und Durchführung interkultureller Trainings

Didaktik, Konzeption und Durchführung interkultureller Trainings

Inhalte

Vorseminar: Zusammenarbeit im multikulturellen Umfeld

Das Vorseminar ist nur zu besuchen, wenn Sie keine Vorkenntnisse oder Auslandserfahrungen haben. Es bietet Ihnen einen ersten Einstieg in die Thematik. Sie erfahren, wie Sie mit Menschen aus anderen Kulturen konstruktiv zusammenarbeiten können. Sie lernen, ein größeres Verständnis füreinander zu entwickeln und so zu einem positiven Arbeitsklima beizutragen.

Modul 1: Interkulturelle Kompetenz

In diesem Modul erwerben Sie ein umfassendes Verständnis von Kultur, Wertesystemen und interkultureller Kompetenz. Sie lernen, konstruktiv mit Kulturunterschieden umzugehen, Synergien zu erzeugen sowie interkulturelle Missverständnisse und Konflikte im eigenen Arbeitsumfeld zu lösen.

Modul 2: Didaktik, Konzeption und Durchführung interkultureller Trainings

In diesem Modul erwerben Sie die didaktisch-methodischen Kenntnisse, um ein interkulturelles Training selbstständig zu planen und durchzuführen. Sie lernen, unterschiedliche Zielgruppen interkulturellzu sensibilisieren sowie in Konfliktsituationen zu beraten und zu schulen.

Termine

Start 2020

Startdatum: 17.09.2020

Enddatum: 08.05.2021

Details

Start 2021

Startdatum: 29.09.2020

Enddatum: 26.02.2021

Details

Preis

2.690,00 €

Ort

Hochschule Bremen – Professional School
Langemarckstraße 113
28199 Bremen

Kontakt

Meike Stremmel
Weiterbildungskoordinatorin Professional School
Tel. 0421 / 5905-4797
E-Mail

"Interkulturelle Kompetenz ist heute gefragter denn je! Flexibel, modular und auf Hochschulniveau können Sie sich bei uns nach individuellem Bedarf weiterbilden: vom Umgang mit kulturellen Unterschieden bis zur Tätigkeit als interkulturelle*r Trainer*in."

Prof. Dr. Jutta Berninghausen Wissenschaftliche Leiterin des Zentrums für Interkulturelles Management & Diversity (ZIM) der Hochschule Bremen

Lehrende

Prof. Dr. Jutta Berninghausen
Wissenschaftliche Leiterin des Zentrums für Interkulturelles Management & Diversity (ZIM) der Hochschule Bremen

Matthias Frischer
Trainer für Interkulturelle Kommunikation und Projektmanagement, Systemischer Berater und Coach (zertifiziert nach DGTA)

Prof. Dr. Mayank Golpelwar
Professor für Interkulturelles Management & Interkulturelle Kommunikation, ZIM der Hochschule Bremen

Vera Kuenzer
Trainerin für Interkulturelle Kompetenz und Diversity, ZIM der Hochschule Bremen

Katrin Nissel
Dozentin (Lehrkraft für besondere Aufgaben) für Interkulturelle Kommunikation, Diversity Management, Kulturwissenschaften Brasiliens und Europas, ZIM der Hochschule Bremen

Sofie Olbers
Trainerin für Interkulturelle Sensibilisierung und Kompetenz

Kathrin Tietze
Trainerin Diversity Management im globalen Kontext

Sonja Spoede
Trainerin für Interkulturelle Sensibilisierung und Öffnung

Gudrun Zimmermann
Trainerin für Interkulturelle Trainings, Diversity Management und Interkulturelle Kommunikation

Teilnahmevoraussetzungen

Sie können an dem Zertifikatsstudium teilnehmen, wenn Sie

  • einen Auslandsaufenthalt absolviert haben oder über gleichwertige Erfahrungen verfügen
  • bereits an einem interkulturellen Training im Umfang von mindestens 16 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten) teilgenommen haben
  • über Deutschkenntnisse auf mindestens Niveaustufe B2 verfügen und
  • zur aktiven Teilnahme und Mitarbeit bereit sind. Sofern Sie noch kein interkulturelles Training absolviert haben, ist das Vorseminar „Zusammenarbeit im multikulturellen Umfeld“ zu besuchen.

Abschluss

  • Nach der Teilnahme an den beiden Modulen sowie jeweils bestandener Prüfungsleistung verleiht Ihnen die Hochschule Bremen das Hochschulzertifikat „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) als „Interkulturelle*r Trainer*in“.
  • Teilnehmende, die über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, erhalten außerdem 12 ECTSLeistungspunkte.
  • Wer die Modulprüfungen nicht ablegen möchte, erhält eine Teilnahmebescheinigung.

Das Zertifikatsstudium richtet sich

  • an Personen, die bereits im Training, Coaching oder Beratungsbereich arbeiten und ihr Spektrum um die interkulturelle Kompetenzbildung erweitern wollen
  • oder zukünftig als Trainer*innen tätig sein möchten.
  • an Mitarbeitende von Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Non-Profit-Institutionen, die mit interkulturellen sowie Diversity-Themen betraut sind.

Fakten

Abschluss
Zertifikatsabschluss Certificate of Advanced Studies (CAS) als Interkulturelle*r Trainer*in
Preis
2.690,00 €
Umfang
2 Module à 6 ECTS
Art
Zertifikatsstudium
Maximale Teilnehmeranzahl
16

Themen, auf die das obige Seminar aufbauen

Seminar

Zusammenarbeit im multikulturellen Umfeld

Mehr Info
Modulstudium

Interkulturelle Kompetenz

Mehr Info
Modulstudium

Didaktik, Konzeption und Durchführung interkultureller Trainings

Mehr Info